++Netzgeflüster++

Frag-Vati.de - Das Nachschlagewerk für alle Lebenslagen [mehr erfahren...]

Angst vor der Handy-Strahlung? [mehr erfahren...]

"Big-Mac"-Lohnvergleich [mehr erfahren...]


Artikel-Schlagworte: „GMail“

Google schaltet ab….

mail_sendWenn Sie die Google Dienst “Sync” und “Reader” nützen, dann heißt es langsam aber sicher “umdenken”. Denn Google schaltet diese Dienste zum 31.07.2013 ab. Das war ja hier im Netz bereits an jeder Ecke zu lesen.

Sollten Sie auf ihrem iPad oder iPhone den Gmail-Account per Exchange Aktive-Sync nützen, dann müssen dies umstellen. Wie das geht ist auf den Seiten  it-blogger.net sehr gut beschrieben. Also einfach dort mal vorbeisurfen und die Einstellungen noch vor dem 31.07.2013 dann ändern.

 

Weitere Mailadressen in GMail anlegen

 

Im Internet ist es sicherlich hilfreich, wenn man auf mehrere E-mail-Adressen zurückgreifen kann, aber dadurch keinen größeren Aufwand beim Abrufen der mails hat. Eine Möglichkeit, die 10-Minuten-Mail-Adresse, habe ich hier schon mal vorgestellt.

 

Heute mal ein ganz anderer Tipp, wie man weitere E-mail-Adressen schnell, einfach und genial innerhalb von Google-Mail (GMail) anlegen kann.

 

Die GMail-Adresse kann man nämlich durch verschiedene Maßnahmen verändern und man bekommt dann trotzdem alle Mails in den selben (normalen) Posteingang.

 

Wie funktioniert das Ganze?

 

Das folgende Beispiel anhand der GMail-Adresse (frei erfunden) soll Euch zeigen, wie ihr das Ganze anstellt.

 

Hauptmailadresse: Gmail1969@gmail.com

 

Um nun innerhalb dieser Adresse weitere E-mail-Adressen zu “generieren” fügt man einfach irgendwo in der Adresse einen “.” (Punkt) oder ein “+” (Pluszeichen) ein. Das sieht dann so aus:

 

Gmail.1969@gmail.com

 

G.mail1969@gmail.com

Gmail19.69@gmail.com

Gmail+1969@gmail.com

Gmail1969+001@gmail.com

Gmail1969+002@gmail.com

Wichtig ist – es darf nur ein Punkt innerhalb der Adresse verwendet werden – habt ihr schon einen in Eurer Adresse könnt ihr nur noch das “+”-Zeihen verwenden. Aber mit der Möglichkeit, eine Zahl noch hinter das Pluszeichen anzubringen, habt ihr unendlich viele Möglichkeiten die GMail-Adresse “fiktiv” zu erweitern und alles kommt in eurem Postfach an.


Gmail

Bildquelle: Google.com

 

Na dann, viel Erfolg beim Testen.

 

.

QR Code Business Card