++Netzgeflüster++

Frag-Vati.de - Das Nachschlagewerk für alle Lebenslagen [mehr erfahren...]

Angst vor der Handy-Strahlung? [mehr erfahren...]

"Big-Mac"-Lohnvergleich [mehr erfahren...]


Wann haben Sie Ihr letztes “Backup” erstellt…?

Diese Frage stelle ich immer mal wieder, wenn ich Freunden, Bekannten oder Kollegen bei PC-Problemen helfe. Und raten Sie mal, welche  Reaktion ich dann sehr oft bekomme? – fast immer die selbe. Schulterzucken, ein erschrockener Blick…. Ab und zu wird dann noch eine Diskette (ja das gab es auch mal…) oder eine CD hervor geholt, mit der man meist nicht viel anfangen kann, da sie entweder einen uralten, gar keinen oder nicht lesbaren Datenbestand enthält.

Computerfestplatten und Computer sind auch nur Geräte, die irgendwann einmal nicht mehr funktionieren. Deshalb ist Vorsorge hier sicherlich nie ein Fehler und sollte nicht vernachlässig werden.

Im Internet gibt es viele meist auch als Freeware angebotene Backupsoftware. Ich habe über dieses Thema im Blog hier schon einmal geschrieben.

Heute möchte ich die Freeware “Personal-Backup” kurz vorstellen.

image

Unter http://personal-backup.rathlev-home.de/ kann man diese tolle Freeware herunterladen. Auf dieser Seite finden Sie auch eine Kurzbeschreibung (PDF) sowie auch eine Onlinehilfe und auf der die Themen von der Installation bis hin zur Bedienung sehr übersichtlich dargestellt sind, so dass auch für nicht so versierte PC-User das Backup eine einfache Sache sein sollte. Auch unter Netzwelt.de findet man ein gute und bebilderte Anleitung, wie man Personal-Backup bedient. Testen Sie es!

So nun gibt es keine Ausrede mehr – auf das Backup fertig los!

messageTipp– vergessen Sie nicht, die Softwaredatei von Personal-Backup, die Sie heruntergeladen haben, auch auf Ihre Externe Festplatte zu sichern. So haben Sie es beim Rücksichern der Daten im Falle eines PC-Problems eventuell etwas einfacher.

 

 

Grafik: J.Rathlev

.

Kommentieren

QR Code Business Card