++Netzgeflüster++

Frag-Vati.de - Das Nachschlagewerk für alle Lebenslagen [mehr erfahren...]

Angst vor der Handy-Strahlung? [mehr erfahren...]

"Big-Mac"-Lohnvergleich [mehr erfahren...]


Open Office und Co auf dem iPad

 

ja, das ist möglich. Auch wenn sich das Ganze noch in der Beta-Phase befindet – es funktioniert!

 

Das Original Open Office und noch viel mehr kann man auf dem iPad im Browser (Safari, Dolphin…) starten. Wie das geht, zeige ich nachstehend. Um den Dienst nützen zu können, benötigt man einen Zugang zu einem der folgenden Dienste:

 

image

 

Ferner ist zum Abspeichern der Dokumente ein Dropbox oder ein Google-Drive-Account erforderlich.

 

Als erstes muss man im Browser (hier Safari) auf dem iPad die Seite

 http://www.rollapp.com

aufrufen.

 image

Dort dann auf die Button “Sign Up Now” klicken (2.) Es erscheint dann die Auswahlmöglichkeit mit welchem Account man sich anmelden möchte:

image

Auf den gewünschten Account klicken und den Angaben folgen bzw. die Freigaben zulassen. Das ist eigentlich selbst erklärend.

 

Wenn alles eingegeben wurde, erscheint folgendes Bild:

 image

 

Hier kann dann links oben oder auch links unten die gewünschte Anwendung ausgewählt werden. Einfach diese links unten anklicken. Danach wird man noch nach der Einrichtung des Speicherortes gefragt. Hier ist der Dropbox- bzw. Google-Drive-Account dann einzutragen. Wenn das gemacht ist, erscheint folgendes Auswahlbild:

 

image

Ich habe im Beispiel “Open Office” ausgewählt.

Damit die Anwendung nun im Safari-Browser gestartet werden kann, muss man auf die Schaltfläche mit der Bezeichnung “launch online” in der Mitte klicken.

image

Es erscheint dann die bekannte “Open Office”- Seite. Wenn man in das Textfeld klickt, erscheint das Tastatursymbol und man kann losschreiben, speichern etc.

image

Open-Office auf dem iPad….

Verlassen wird die Anwendung “File” und dann dort über “Exit”. Auch das bekannte Übersichtsfenster wird so verlassen.

image

Über “Logout” kann man dann die gestreamte Anwendung wieder verlassen.

image

Fazit: Mir persönlich ist das ganze noch etwas zu “langsam”. Insbesondere gefällt mir nicht, dass der Text beim Schreiben nicht hochgerückt wird. Der wurde zumindest bei mir von der eingeblendeten Tastatur überdeckt. Aber der Weg ist sicherlich richtig und es ist nach noch eine BETA-Version.

Wenn jemand von den Lesern andere Vorschläge hat, wie man Office-Dateien auf dem iPad erstellen bzw. bearbeiten kann, dann freue ich mich über die Kommentare. Ich benütze noch die App “Smart Office”, die stelle ich aber hier ein anderes mal vor.

Allen, die den vorgestellten Tipp ausprobieren wollen, wünsche ich viel Erfolg!

 

 

.

Kommentieren

QR Code Business Card