++Netzgeflüster++

Frag-Vati.de - Das Nachschlagewerk für alle Lebenslagen [mehr erfahren...]

Angst vor der Handy-Strahlung? [mehr erfahren...]

"Big-Mac"-Lohnvergleich [mehr erfahren...]


Archiv für die Kategorie „iPad und Co“

Datenschutzfolie ohne Blasen auf dem Smartphone anbringen

Zugegeben nicht ganz einfach das ganze – aber auf der Seite “www.bester-tablet-pc.de” wird in einem Video gezeigt, wie man beim Galaxy S3 die Folie blasenfrei anbringen kann. Auch bei You-Tube gibt es für verschiedene Smartphone-Modelle hilfreiche Videos.

Also – nicht verzweifeln – anschauen, loslegen, freuen…

Flipboard–eine tolle Art der Kommunikation

Samsung Galaxy S3: mit exklusivem Flipboard; bei T-Mobile; und sinkendem Preis-flipboard_logo.pngKennen Sie “Flipboard”? – das ist so eine Art “eigene Zeitung”, die auch Sie sich selbst aus Informationen im Internet schnell und einfach “zusammenbasteln” können. Nützen Sie dazu am den ""Flippen" Button in Ihre Lesezeichen-Leiste. Wie das funktioniert, dass ist hier ganz gut beschrieben.

Ich habe auch zwei solcher Magazine erstellt. Diese findet man unter:

  1. Schwaben näher betrachtet:
  2. Last News…
  3. Führungswissen

WhatsApp-Messenger auf dem iPad–geht das?

image

Ja, das geht…

Das auf diversen System beliebte  “WhatsApp” kann man über ein paar kleine Umwege auch auf dem iPad installieren. Dieses ist ja bekanntlich kein Telefonie- bzw. SMS-Gerät. Trotzdem ist bei netzwelt.de beschrieben, wie man sich den Messenger auf dem iPad einrichten kann.

Wie genau, kann man hier nachlesen.

Viel Erfolg!

[mehr erfahren…]

 

Bildquelle: whatsapp.com

Papier braucht man, wetten?

Ohne Papier geht es nicht – schauen Sie mal……

Blogartikel mit dem iPad verfassen 

…ja, das geht mit einer entsprechenden App eigentlich ganz gut. Diesen Artikel schreibe ich auf dem iPad und benütze dazu die derzeit gerade kostenlose App “Posts”. Der Zugang zum Blog ist schnell und einfach eingerichtet und nach der Synchronisation der Beiträge, Kommentare etc. kann man auch gleich mit dem bloggen beginnen. Klasse Möglichkeit auch mal zwischendurch einen Post abzusetzen. Die App findet man im Appstore.

Google schaltet ab….

mail_sendWenn Sie die Google Dienst “Sync” und “Reader” nützen, dann heißt es langsam aber sicher “umdenken”. Denn Google schaltet diese Dienste zum 31.07.2013 ab. Das war ja hier im Netz bereits an jeder Ecke zu lesen.

Sollten Sie auf ihrem iPad oder iPhone den Gmail-Account per Exchange Aktive-Sync nützen, dann müssen dies umstellen. Wie das geht ist auf den Seiten  it-blogger.net sehr gut beschrieben. Also einfach dort mal vorbeisurfen und die Einstellungen noch vor dem 31.07.2013 dann ändern.

 

Flipboard

Hier im Blog ist gerade etwas “ruhiger” geworden – habe einfach gerade zu viel um die “Ohren”. Damit man aber nicht auf Neuigkeiten, Lustiges oder auch Ernstes nicht verzichten muss, habe ich ein Flipboard erstellt. Dieses wird, sofern ich es zeitlich schaffe, täglich mit neuen Inhalten versorgt.

Alles weitere zum Flipboard mit Downloadhinweis findet man hier.

 

image

iPhone suchen…–eine wichtige Funktion

iPhone´s und iPad´s sind ja nicht gerade billig. Demnach werden sie auch gerne entwendet. Zum einen schmerzt natürlich der Verlust, zum anderen aber sind auch eine Menge Daten weg.

Mit der Version 6.x des IOS-Betriebssystem bekommen Applenutzer die Funktion “iPhone suchen” kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Einrichtung ist einfach möglich und man kann mit dieser Funktion das Gerät dann orten bzw. auch aus der Ferne löschen, damit der Dieb nicht an persönliche Daten etc. kommt.

Wie das Ganze funktioniert ist auf den Seiten von connect.de beschrieben.

[mehr erfahren….]

Das iPad kann mehr….–als man denkt!

Das glauben Sie nicht? – na dann sehen Sie doch hier einmal selbst….

image

   Quelle: YouTube.com

Open Office und Co auf dem iPad

 

ja, das ist möglich. Auch wenn sich das Ganze noch in der Beta-Phase befindet – es funktioniert!

 

Das Original Open Office und noch viel mehr kann man auf dem iPad im Browser (Safari, Dolphin…) starten. Wie das geht, zeige ich nachstehend. Um den Dienst nützen zu können, benötigt man einen Zugang zu einem der folgenden Dienste:

 

image

 

Ferner ist zum Abspeichern der Dokumente ein Dropbox oder ein Google-Drive-Account erforderlich.

 

Als erstes muss man im Browser (hier Safari) auf dem iPad die Seite

 http://www.rollapp.com

aufrufen.

 image

Dort dann auf die Button “Sign Up Now” klicken (2.) Es erscheint dann die Auswahlmöglichkeit mit welchem Account man sich anmelden möchte:

image

Auf den gewünschten Account klicken und den Angaben folgen bzw. die Freigaben zulassen. Das ist eigentlich selbst erklärend.

 

Wenn alles eingegeben wurde, erscheint folgendes Bild:

 image

 

Hier kann dann links oben oder auch links unten die gewünschte Anwendung ausgewählt werden. Einfach diese links unten anklicken. Danach wird man noch nach der Einrichtung des Speicherortes gefragt. Hier ist der Dropbox- bzw. Google-Drive-Account dann einzutragen. Wenn das gemacht ist, erscheint folgendes Auswahlbild:

 

image

Ich habe im Beispiel “Open Office” ausgewählt.

Damit die Anwendung nun im Safari-Browser gestartet werden kann, muss man auf die Schaltfläche mit der Bezeichnung “launch online” in der Mitte klicken.

image

Es erscheint dann die bekannte “Open Office”- Seite. Wenn man in das Textfeld klickt, erscheint das Tastatursymbol und man kann losschreiben, speichern etc.

image

Open-Office auf dem iPad….

Verlassen wird die Anwendung “File” und dann dort über “Exit”. Auch das bekannte Übersichtsfenster wird so verlassen.

image

Über “Logout” kann man dann die gestreamte Anwendung wieder verlassen.

image

Fazit: Mir persönlich ist das ganze noch etwas zu “langsam”. Insbesondere gefällt mir nicht, dass der Text beim Schreiben nicht hochgerückt wird. Der wurde zumindest bei mir von der eingeblendeten Tastatur überdeckt. Aber der Weg ist sicherlich richtig und es ist nach noch eine BETA-Version.

Wenn jemand von den Lesern andere Vorschläge hat, wie man Office-Dateien auf dem iPad erstellen bzw. bearbeiten kann, dann freue ich mich über die Kommentare. Ich benütze noch die App “Smart Office”, die stelle ich aber hier ein anderes mal vor.

Allen, die den vorgestellten Tipp ausprobieren wollen, wünsche ich viel Erfolg!

 

 

.

Seite: 1 2 »
QR Code Business Card