++Netzgeflüster++

Frag-Vati.de - Das Nachschlagewerk für alle Lebenslagen [mehr erfahren...]

Angst vor der Handy-Strahlung? [mehr erfahren...]

"Big-Mac"-Lohnvergleich [mehr erfahren...]


Archiv für die Kategorie „Online-Dienste“

Dropbox–einfach und schnell einrichten….

Dropbox, Cloud, Wolke…. – schon oft gehört, aber sich noch nicht getraut, diesen sicherlich wertvollen Dienst zu nutzen oder gar zu zu installieren. Das dies ganz einfach ist, ist nicht nur so daher gesagt, sondern es ist wirklich so.

Hierbei hilft schnell einfach und gut das Video von Videonerd, dass man nachstehend anschauen kann.

Na dann, viel Erfolg.

Murks nein danke – eine gute Portalidee

Gerade ist die Diskussion über Geräte, die kurz nach der Garantie einfach stehen bleiben, ihren Geist aufgeben oder einfach überhaupt nicht mehr das machen, für das was sie eigentlich gekauft wurden, sehr groß. Bei manchen Dingen kann man da so seine eigenen Gedanken/Vermutungen anstellen…..

Zur Unterstützung der Verbraucher gibt es das Portal “murks nein danke”

Hol Dir das Logo!

 

Hier wird über “Murks” berichtet und man kann selbst auch entsprechenden “Murks” melden.

 

Eine gute Sache – den Betreibern sage ich an dieser Stelle mal ganz herzlich “Danke” – den diese Art der Aufklärung ist im 21 Jahrhundert sicherlich sehr hilfreich.

.

Kalenderpedia.de – ist einen Besuch wert

Noch immer wird auf diesen Seiten sehr oft nach Kalendervorlagen gesucht. Deshalb heute nochmals ein Tipp. Der nachstehende Screenshot der Seite “www.kalenderpedia.de” zeigt den großen Umfang der Kalender, die man dort als Word, Excel oder PDF-Vorlage herunterladen kann. Wer hier nichts findet, braucht auch nichts…..

image

Screenshot: http://www.kalenderpedia.de/

Auch die Feiertags- und Ferienregelungen der einzelnen Bundesländer sind verfügbar.

[mehr erfahren….]

Die Kalenderseite für 2013

 

image

   Screenshot der Seite: http://www.der-kalender-2013.de

 

Unter http://www.der-kalender-2013.de findet man eine übersichtliche Seite auf des es rund um den Kalender für 2013 geht. Dort sind die Brückentage ersichtlich, der Mondkalender und auch ein PDF-Kalender fehlt nicht. Daneben gibt es die Möglichkeit, sich die Kalender nach Bundesländen anzeigen zu lassen. Feiertags- und Schulferienkalender runden das Ganze noch ab. Daneben gibt es auch noch einen Shop.

.

 

Kalenderland–Kalender, Kalender …

calendarSehr oft wird hier im Blog nach Kalendern in elektronischer Form gesucht. Ein Grund mehr, heute mal wieder etwas über einen Kalenderdienst im Internet hier zu berichten.

Auf der Online-Plattform “Kalenderland” findet man kostenlose Kalendervorlagen für alle Zwecke. Es gibt dort einen Online-Jahreskalender oder Monatskalender mit Kalenderwochen-Nummerierung zu entdecken. Man kann auch kostenlose Kalender ausdrucken oder gar selber einen Kalender basteln?

Auch ein Kalender-Lexikon beherbergt die Seite – damit kann man sich auch schnell zurecht finden.

Skytree in Tokio–360 Grad Panorama

 

Der größte Fernsehturm der Welt wurde vor wenigen Tagen in Tokio eröffnet. Dank dem Internet muss man sich nicht in einen Flieger setzen und sich danach in endlose Warteschlangen stellen um einen Ausblick von der Aussichtsplattform im 360 Grad Panorama genießen zu können.

Man geht dazu einfach auf die Website skytree-view.jp und schon kann man den beeindruckenden Ausblick zu verschieden Uhrzeiten genießen.

So einfach geht es – Seite aufrufen, Uhrzeit auswählen, mit der Maus ins Bild fahren, linke Maustaste halten und Maus nach links oder rechts bewegen – Panorama pur!

image

   Quelle: skytree-view.ip

 

Na, dann, viel Spaß!

.

KeePass, Dropbox, MiniKeePass und Co.

Über die geniale Freeware “KeePass” wird sehr oft in Blogs berichtet. Mit dieser Software ist es möglich, Passwörter bzw. Zugangsdaten einfach und vor allem aber sicher zu verwalten. Die Software ist portabel und kann deshalb auch gut auf einen USB-Stick eingesetzt werden.

Für User, die oft unterwegs sind und über ein iPhone oder ein Android-Smartphone verfügen, gibt es die Möglichkeit, die KeePass-Datenbank mittels Dropbox über das Smartphone aufzurufen.

 

image

Ich möchte nachstehend die Einrichtung der Verknüpfung anhand eines Apple-iPhone und der App “MiniKeePass” zeigen.

Dazu benötigt man:

  • einen Dropbox-Account (kostenlos)
  • die App “Dropbox” (kostenlost)
  • die App “MiniKeePass”“ (kostenlos)
  • und natürlich ein iPhone (leider nicht kostenlos)
  • eine mit KeePass erstellte Datenbank (kostenlos)

Wie man in KeePass eine Datenbank erstellt, ist hier ganz gut erklärt.

Anschließend ist die erstellte Datenbank in das persönliche Dropbox-Verzeichnis zu kopieren. Ich habe meine Datenbank in nachstehenden Bespiel “mpdb.kdbx” genannt. Die Erweiterung “kdbx” wird von KeePass hinzugefügt und weist auf eine verschlüsselte KeePass-Datenbank hin. mpdb steht in meinem Fall für “meine passwort datenbank”.

Die oben genannten Apps sind wie gewohnt auf dem iPhone zu installieren. Um die Verknüpfung zu erstellen, öffnet man als erstes die Dropbox-App.

Dort werden dann die in der Dropbox vorhandenen Daten angezeigt und wir sehen auch unsere zuvor dorthin kopierte mpdb.kdbx-Datei.

image

Die in der Dropbox vorhandene “kdbx-Datei” durch antippen auswählen.

Es erscheint dann folgendes Bild:

image

Damit die Datei angezeigt werden kann auf die Tasten unten links tippen. Er erscheint folgendes Bild:

image

Die Anwendung “MiniKeePass” antippen. Dann wird die Datei in MiniKeePass geladen:

image

und dann dort auch angezeigt:

image

Antippen, und dann das Passwort der kdbx-Datei eingeben

 

image

Und schon kann man die KeePassDatei auf dem iPhone verwenden.

image

Das ganze geht schnell, einfach und problemlos. Ich empfehle auch noch in der App “MiniKeePass” unter den Einstellungen einen Sicherheitscode zu hinterlegen.

Nicht vergessen – die Passwort-KeePass-Datei auf dem Rechner bei Änderungen mit der Dropbox-Datei zu Synchronisieren (oder umgekehrt). Nur so hat man überall die gleichen Daten! In KeePass gibt es dazu ein Funktion unter “Datei” – “Synchronisieren” – “Mit Datei synchronisieren”

image

Es gibt auch noch zwei kostenpflichte App für das iPhone, die mit KeePass zusammenarbeiten. Hierzu findet man in Caschy´s- Blog mehr.

.

Office 2010 – nützliche Helfer

Der Umstieg von Office 2007 oder von einer noch  früheren Version auf Microsoft Office 2010 ist auf den ersten Blick ja gar nicht so einfach. Alles sieht auf einmal ganz anders aus – aber – wer sucht der findet. Es gibt dafür im Netz einige “Helferlein”. Über die Microsoft-Online Hilfe habe ich hier schon einmal gebloggt.

Auf den Internetseiten von Microsoft kann man sich weitere nützliche Helfer für Word, Excel und Co. herunterladen. Microsoft bietet sogenannte Handbücher für das interaktive Menü des Menübands an.

Die verschiedenen “Handbücher” findet man wie folgt

  • Microsoft Excel 2010: Handbuch für das interaktive Menü des Menübands
  • Microsoft PowerPoint 2010: Handbuch für das interaktive Menü des Menübands

  • Microsoft Outlook 2010: Handbuch für das interaktive Menü des Menübands

  • Microsoft Access 2010: Handbuch für das interaktive Menü des Menübands

  • Microsoft OneNote 2010: Handbuch für das interaktive Menü des Menübands

     

    Hier noch ein paar Screenshots:

    image

       Menübandhilfe “Word”

     

    image

       Menübandhilfe “Excel”

     

    Ich hoffe, dass dieser Tipp der bzw. dem einen oder anderen etwas bringt.

    .

  • Testen Sie Ihren Virenschutz ganz einfach

    Eigentlich sollte ja auf jedem PC eine Virenschutzsoftware laufen und diese, was noch viel wichtiger ist, sollte auch täglich upgedatet werden.

    Wichtig ist es auch, den Virenschutz einmal auf seine Zuverlässigkeit hin zu testen. Dies geht ganz einfach mit einer völlig harmlosen Testdatei, die man unter http://eicar.org/86-0-Intended-use.html herunterladen kann. Diese Datei erhält Zeichen und Buchstaben, die der Virenschutzsoftware das Vorhandensein von Mailware simuliert.

    image

        Quelle: www.eicar.org

     

    Um die Testdatei herunterzuladen klickt man auf “Download” – dann findet man im unteren linken Teil der Seite verschiedene Dateien, mit denen man den Virenschutz testen kann.

    image

        Quelle: www.eicar.org


    Man kann auswählen, ob man Dateien nach dem Standard-HTML-Protokoll oder nach dem SSL enabled HTTPS-Protokoll zum Test herunter laden möchte.

    Bei mir hat es sofort funktioniert – ich benütze den F-Secure 2012 als Virenschutzsoftware.

    In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, bei wem dieser Test auch funktioniert hat und welche Virenschutzsoftware von Euch so eingesetzt wird.

    .

    Was Facebook alles weiß

    Auch wenn ich selbst nicht bei diesem Dienst angemeldet bin, möchte ich Euch heute doch auf einen Bericht unter http://netzpolitik.org/2011/video-was-facebook-uber-dich-weis/

    image

       Quelle: http://netzpolitik.org/2011/video-was-facebook-uber-dich-weis/

     

    aufmerksam machen, welchen ich gerade zufällig gefunden habe. Es zeigt in eigentlich erschreckender Weise was Facebook so alles von bzw. über einen und seine “Freunde” weiß – und genau deshalb bin ich selbst dort nicht dabei. Und somit nützt Euch das viele Ausblenden von Informationen wohl auch nicht viel. Aber wir leben ja in einem freien Land und jede/r kann und darf von sich preisgeben war sie/er möchte.

    .

    Seite: 1 2 3 4 5 »
    QR Code Business Card